Foto von Monique Wackrow

 

Peter Kuchinke - Degnbølvej 12 - DK9800 Hjörring – Dänemark - Tel 0045 98 97 50 40 - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geboren 27.9.1963

Ingelheim am Rhein

 

1981-1982
Glaserausbildung in einem Berlin –Schöneberger Bleiverglasungsladen bei
Meister Rubusch,Glasgarten,Crellestr.44

1983
Internationaler "Terminskurs" für Glasmacher
Glas-skolan i Orrefors Schweden (heute "Riksglasskolan")

1983-1984
Ausbildung zum Glasmacher in Transjöhyttan ,Kosta , Schweden, Smaaland, bei Glasmacher Meister Jan Erik Ritzmann und Svenne Carlsson sowie Designerin Ann Wolff

1984-1986
Meisterausbildung in der Seguso Vetri dárte di Albarelli e Nielsen, Fondamenta Vetrai 139,30121 Murano.Italien
Am Morgen bei Meister Giusto Niketo (74), lampadari (Venezianische Kronleuchter).
Nachmittags wechselnd geblasenes und massives Glas für Silvano Signoretto, Italo Ballarin, Elio Raffaeli, Roberto Camozzo, Maestro Samistrari sowie samstags Elio Quarisa .
Zeichenunterricht sowie ständige und scharfe Kontrolle der Produkte von Vittorio Rigattieri, von Kind auf ausgebildeter Zeichner der Seguso V.d.A .
Lehre in praktischer Chemie als stellvertretender Gemengemischer und Glasschmelzer.

1986
Ernennung zum „Maestro Vetraio di Murano" durch den jurierten Wettbewerb „St. Niccolo" (6.12.) Murano.
Ausgezeichnet mit dem geteilten 2 Preis für Meister unter 40 Jahren.

1987-1988
Angestellt als „Maestrino" bei der Seguso Vetri d'arte di Albarelli e Nielsen. Fertigung von Stücken nach Zeichnung für Vittorio Rigattieri, Ettore Sottsass,oder der Kollektion Seguso sowie eigene Arbeiten
Ausbildung und Theorie in praktischer Glas-Chemie durch Franco Nason,Murano.
Farbschmelzen in selbstkonstruierten Studioofen.

1989-1994
Rückkehr nach Schweden, dort Teilhaber einer kleinen Manufaktur „Gullaskruf" .
Fertigung eigener Werke und im Auftrag von :
Ann Wolff, Jonas Thorstenson, Gun Lindblad, Gunilla Kihlgren, Ingrid Nilsson-Ohlsson, Mats Jonasson, Bent Edenfalk, Astrid Gate, Ingeborg Lundin und vielen mehr.
Lehrmeister für Schüler der Glasschule in Orrefors.

1994-1998
Selbstständig als Glasmachermeister.
Eingemietet und beauftragt in mehreren schwedischen Glashütten tätig: Bergdala, Maleras, Sea.
Produktentwicklungen mit manuellen Methoden, samt Zentrifugen und Pressen im manuellen Betrieb.
Mehrere Lehraufträge für Kurse in „Konstfack" Stockholm, Abteilung Glas und Keramik .
Auftrag zur Designarbeit bei Royal Brierley,Stourbridge, Enland (92-96)für geschliffenes Objekt Glas
Auftrag zur technischen Beratung bei der Farbglashütte Lauscha, Ausbildung von Glasmachern und Produktentwicklung.

1999-2001
Anstellung als Fachlehrer Glas an der „Dänischen Hochschule für Design , Abteilung Glas + Keramik,
Bornholm, Dänemark

2001
Erstproduktion des energiesparenden Rohstoffes für Studioglashütten, das sogenannte K-Glas in Lauscha, DE.

2002-2012
Umzug nach Mygdal, Nordjütland, Danmark
Selbständiger Glasmacher in eigener Hütte, Entwurf und Fertigung von Gebrauchs- und Zierglas.
Auftragsarbeiten für verschiedenste Künstler und Architekten. Eigene Werke als öffentliche Ausschmückung. Beratende Tätigkeiten für Lauscha ua., praktische Glas-Chemie sowie Weiterentwicklung der Rohstoffidee für Studioglashütten.
Lehrtätigkeit für die Burg Giebichenstein, Glas und Porzellan, Halle

2013
Künstlerischer Berater in der Glasmanufaktur Harzkristall