www.fluss-des-lebens.net

Birgit Friederike Haberbosch

Lebenslauf:
geboren: 22.10.1953 in Mühlacker
Studium und Ausbildung: Kinderkrankenschwester
Studium von Kunst und Geschichte
Kulturreferentin
Museumsleiterin
Marketing-Prokuristin
Coach
Galeristin

Frau Haberbosch hat neun unterschiedliche Ausbildungen und Studien. Sie machte nach erfolgreichem Abschluss ihres Kunst- und Geschichtsstudiums
eine Passion zum Beruf: zunächst arbeitete sie in verschiedenen PR- und Werbeagenturen und sammelte so wichtige Erfahrungen für ihre heutigen Aufgaben in Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und Kommunikation.
Kontakt: www.bf-haberbosch.de 

Fluss des Lebens
Das Thema „Fluss des Lebens" beschäftigt und berührt mich seit einiger Zeit in unterschiedlichen Bereichen meines täglichen Lebens, sowohl privat, im Beruf als auch im Coaching-Bereich. Immer wieder sehe ich unterschiedliche Lebens-Modelle, Fließgeschwindigkeiten, enorme Entfaltungskräfte oder ein müdes Dahinplätschern. Von reißenden Flüssen bis zu Rinnsalen begegnen mir kraftvolle, aber auch schwache Lebensenergien, die sich mir zunehmend als Flüsse bildhaft zeigen. Oft abhängig von der Basis, der Herkunft und den Lebensumständen, dem Alter, der Vitalität aber auch von den Visionen und Emotionen, bilden sich unterschiedliche Ströme, die für mich das Leben der einzelnen Menschen bildhaft sichtbar machen.
Zeichnungen und Grafiken zum Thema „Fluss des Lebens", in denen ich meine Wahrnehmungen des menschlichen Seins zweidimensional umgesetzt habe, waren der Beginn meiner künstlerischen Auseinandersetzung mit diesem Thema. Später entwickelte ich Modelle aus unterschiedlichsten Materialien, um so dem „Fluss des Lebens" greifbare Gestalt zu geben. Glas war das Ausdrucksmittel, das sichtbar macht, wie unterschiedlich sich die einzelnen Lebenswege und damit auch die einzelnen „Flüsse des Lebens" in ihrem jeweiligen Umfeld entfalten. Die Form des Glases, aber auch Material, Farbe und Beschaffenheit des Untergrundes spiegeln die Lebensgeschichte.
Jedem Betrachter sei es bei meinen Werken freigestellt, die gezeigten Skulpturen zu interpretieren, sich wiederzufinden und auch daraus Schlüsse für sich und sein eigenes Leben zu ziehen.

Ich danke den Glasmachern der Glasmanufaktur HARZKRISTALL für Ihre Unterstützung.

Birgit Friederike Haberbosch
Birgit Friederike Haberbosch